zur Homepage von Ellerau

BürgerForum Ellerau

 
 
Home
News
Unsere Ziele
Kontakt
Impressum
Links
 
 
 

Wiederwahl

Der neue und alte Vorsitzende vom BürgerForums Ellerau e. V. heißt Peter Groth. Auf der Jahreshauptversammlung (29.8.06) wurde der langjährige Vorsitzende einstimmig für weitere zwei Jahre wiedergewählt. Auch der erste Stellvertreter und Schriftführer Lutz Jansen wurde erneut bestätigt.

Der Vorsitzende Peter Groth will das BürgerForum Ellerau gut vorbereitet in den Kommunalwahlkampf 2008 führen und warb bei seinen Mitgliedern schon jetzt um Unterstützung.  Bei den Bürgern forderte er  die Übernahme von mehr Verantwortung für das Gemeinwohl ein. Nichtstun bedeutet Stillstand. Nur wenn man aktiv mithelfe, würden sich die Dinge ändern.

Das Grundproblem sei, dass Bundes, Landes und Kommunalpolitik zunehmend  von parteipolitischem Machterhalt (siehe die Debatte um die Verwaltungsstrukturreform) und damit von Wahlterminen dominiert werde. Viele der heutigen Mandatsträger haben noch in einer Zeit das politische Handwerk gelernt, als soziale Wohltaten verkündet und neue Leistungen zulasten kommender Generationen geschaffen wurden.

Die Restrukturierung bei stark sinkenden Finanzmittel muss erst mühsam erlernt werden. Wir sind davon überzeugt, dass mann den Bürger auf dem schwierigen und neuen Weg mitnehmen kann, weil dieser längst begriffen hat, dass ein "weiter so" in Ellerau (Verschuldung von 7,8 Mio. Euro) zunehmend gefährlich ist. Der demographische Wandel und die Globalisierung sind umkehrbar und verlangen nach guten Antworten. Wir müssen Mut zur Vereinfachung haben, von unserem Einzelfallgerechtigkeitsdenken wegkommen und vor allem Zukunftsprobleme frühzeitiger angehen.

- Verwaltungsstrukturreform -

Hinter vorgehaltener Hand geben die Ellerauer Rebellen längst zu, dass die Schlacht für den Erhalt der Selbstständigkeit verloren ist. Alle Protesbriefe und ein Bürgerentscheid waren erfolglos.

Der Landtag hat mit Mehrheit die Reform beschlossen und die Kritiker werden noch feststellen, dass die Reform mit ihren Vor und Nachteilen nicht zur Schwächung, sondern zur einer Stärkung der kommunalen Selbstverwaltung langfristig führt. Die Bündelung von Kompetenzen wird dazu führen, dass die Qualität der Verwaltungsleistungen, für die Bürgerinnen und Bürger weiter steigen wird, da die Vergrößerung von Verwaltungseinheiten eine höhere fachliche Spezialisierung und mehr Personalflexibilität ermöglichen wird.

Wir begrüßen die realistische Einschätzung der Sachlage das endlich Verhandlungen mit möglichen Fusionspartnern geführt werden. Auch mit einem Bürgerbüro bleibt Ellerau, was es ist: eine lebendige und lebenswerte Gemeinde.