BürgerForum Ellerau

21.10.07

Runter vom Gas.
Die Dorfstrasse entwickelt sich zur Rennstecke

Auf der Dorfstraße (Kreisstraße) ist Tempo 50 erlaubt. Doch die meisten Autofahrer ignorieren diese Vorschrift. Eine verdeckte Tempo-Messung von der Gemeinde hat ein geradezu niederschmetterndes Ergebnis ergeben. Nur 17,11 Prozent aller Fahrzeugführer die nach Ellerau hinein fuhren, hielten sich an die vorgeschriebene Geschwindigkeit von 50 Stundenkilometern. 28,58 Prozent aller Autofahrer fuhren aus dem Ort heraus vorschriftsmäßig. Die Dorfstraße wird täglich von 200 Kindern als Schulweg genutzt. Seit Jahren wird über diese Thema diskutiert und die Verkehrsaufsicht   sieht keinen Grund für eine Temporeduzierung. Hier ist ein hohes Gefahrenpotenzial, innerhalb eines Ortes muss Sicherheit und Lebensqualität für alle Vorrang vor Geschwindigkeit und Verkehrsfluss haben. Andererseits beginnt die Verkehrsberuhigung zuerst in den Köpfen aller Verkehrsteilnehmer. Für den Verkehrsabschnitt an der Grundschule kann die Verkehrsaufsicht eine Tempo 30 Zone anordnen. Diesbezüglich ist ein Antrag bei der Verkehrsaufsicht des Kreises Segeberg gestellt worden. Der Bau- und Planungsausschuss wird auf einer seiner nächsten Sitzungen über weitere Maßnahmen (z. B. Regelmäßige Geschwindigkeitsüberwachung durch die Polizei oder über die Einrichtung von Blitzkästen) beraten.

Peter Groth

 

Impressum